berichte


21. Oktober 2019

Bericht über die Teilnahme an der Weltmeisterschaft unseres Karatekas Matthias Brunner.

Jungfrauzeitung

21. Oktober 2019

Heimrennen für Nils Aebersold am Radquer-Weltcup in Bern.

Bernerzeitung

NEWS


18. November 2020

Saisonauftakt Ski Alpin

Bild: Rosmarie Knutti

Unsere Skirennfahrer starteten ihre Saison am 12. und 13. November mit zwei FIS NJR (National Junior Race) Slalomrennen in Diavolezza. Der Start ist den beiden Oberländer unterschiedlich gut gelungen. Während Janis Nägeli (Bild oben) im ersten Rennen am Donnerstag den 16. Rang belegte, konnte er sich am Freitag steigern und belegte den guten 7. Rang. Livio Hiltbrand ist leider bei beiden Rennen ausgeschieden. 

Am selben Hang und zur selben Zeit wurde die Elite Schweizermeisterschaft in der Disziplin Slalom durchgeführt. Franjo Von Allmen belegte den soliden 7. Rang während er beim FIS Rennen am nächsten Tag einen Ausfall verzeichnen musste.

Weiter geht es am 19.11 und 20.11 mit zwei Riesenslalomrennen in Arosa. Resultate sind beim Berner Oberländer Skiverband BOSV oder der FIS zu finden.

11. November 2020

Absage EM und WM

Bildquelle: EKZ Cross Tour

Die aktuelle Situation ist für alle Sportler, auch für Nils Aebersold nicht einfach und bedingt eine grosse Flexibilität. Für zwei seiner Saisonziele konnte Nils bisher erst gar nicht an den Start gehen. Neben der Strassen WM, welche Ende September in der Schweiz stattgefunden hätte, wurde ebenfalls die Quer-EM in der Kategorie U19 in Holland von Anfang November abgesagt. Das Nils für dieses Rennen bereit gewesen wäre zeigte er bei einem Heimrennen in Bern am 18. Oktober mit dem 1. Rang in seiner Kategorie.

Unterstützen SIe uns


Unterstützen Sie unsere Sportler und Sportlerinnen auf Ihrem Weg nach ganz Oben und werden Mitglied des Fördervereins Spitzensport!

Sport und Lehre


Spitzensport und Wirtschaft

In der Wirtschaft geniessen Werte wie Disziplin, Fleiss und Durchsetzungsvermögen einen hohen Stellenwert. Spitzenleistungen und Leistungsbereitschaft werden in unserer Gesellschaft verlangt und gefördert. Die gleichen Werte gelten auch im modernen Spitzensport. Der Weg an diese Spitze ist jedoch mit Hindernissen und Stolpersteinen gespickt.

Viele Erfolg versprechende Talente und deren Erziehungsberechtigte sind heute kaum bereit, nur auf den kompromisslosen Weg des Spitzensportes zu setzen und daneben die Ausbildung zu vernachlässigen. Oft enden deshalb hoffnungsvolle Sportlerkarrieren früh, da neben dem Sport keine optimierten Ausbildungs-stellen gefunden werden. Jugendliche, die diesen Aufwand auf sich nehmen und zusätzlich einen Beruf erlernen wollen, sollten also möglichst unterstützt werden.

Diese Aufgabe nehmen sich das Bildungszentrum Interlaken bzi sowie der Förderverein Spitzensport zu Herzen und versuchen, den jungen Sportlern und Sportlerinnen unter die Arme zu greifen. Mehr zum Förderprogramm und den Aufnahmekriterien.

 

Download
Flyer Spitzensport und Lehre am bzi
Flyer Spitzensport und Lehre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB